Info zum Artikel

Herzliche Einladung zum Fachtag "Jugend braucht starke Partner*innen Kooperation Jugendarbeit und Schule"

von Sabrina Küchler

Jugendarbeit
Jugendpolitik
Fachtagung
Falken
... zurück

Herzliche Einladung zum Fachtag "Jugend braucht starke Partner*innen Kooperation Jugendarbeit und Schule"

Der Landesverband NRW der SJD - Die Falken sowie das Falken Bildungs- und Freizeitwerk NRW e.V. laden herzlich zum Fachtag ein. Er findet am 8.10.2018 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt.

Hier geht's zur Anmeldung

Die Tagung findet am 8.10.2018 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt.

„Lerngelegenheiten“ gibt es überall, …was, wann und wo Kinder und Jugendliche lernen wollen, ist von ihren Interessen, Fähigkeiten und Wünschen abhängig. Gemeinsames Lernen ermöglicht, zusammen Neues zu entdecken und dabei viel über sich selbst zu erfahren.

Gerade die Jugendarbeit bietet mit ihren zahlreichen Facetten – Jugendverbandsarbeit, Offene Kinder- und Jugendarbeit, politische Jugendbildung – Ort, Zeit und Raum für individuelles und subjektorientiertes Lernen in der Gemeinschaft. Als partizipative Akteur*innen sind hauptamtliche pädagogische Fachkräfte, sowie Ehrenamtliche, ideale Ansprechpartner*innen für Bildungsnetzwerke und Kooperationspartner vor Ort: für Schulen, berufliche Bildungszentren und die Kommune.

Doch in vielen Formen der Zusammenarbeit gerät die Jugendarbeit mit ihrer Perspektive von Kindern und Jugendlichen schnell aus dem Blick, wenn sie sich als „kleine Partnerin“ gegen Dienstleistungsvereinbarungen gegenüber größeren Institutionen argumentativ behaupten muss.

Wie dies gelingen kann und welche Werte dabei die Jugendarbeit (weiter) entwickeln soll, wollen wir im Rahmen dieser Fachtagung ermitteln, diskutieren und bewerten, um anschließend Perspektiven für Praktiker*innen vor Ort zu finden.

ZIEL

Ziel der Tagung ist es, die Möglichkeiten von Jugendarbeit innerhalb von Bildungsprozessen intensiv zu diskutieren und Perspektiven der gemeinschaftlichen Zusammenarbeit mit anderen Bildungsinstitutionen zu entwickeln. Dabei wird aufgezeigt, in welcher Vielfalt Offene Kinder- und Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit, Bildungsorte in der Kommune sowie die Institution Schule zusammen agieren können.

ZIELGRUPPE

Fachkräfte aus der Jugendarbeit und Jugendhilfe, Schulsozialarbeiter*innen, Lehrer*innen, Bildungsnetzwerker*innen und weitere, im Feld aktive Menschen.